TC HOFHEIM RIED

 


Die Sensation ist perfekt. Der Durchmarsch ist gelungen

Die Herren 40 haben sich die Meisterschaft in der Bezirksoberliga gesichert. Nach dem Aufstieg in der letzten Saison durfte man mit diesem Erfolg nicht rechnen. Das Team um den Spitzenspieler Marek Büttel, lieferte sich mit den Bensheimern ein packendes Duell. Nach den Einzeln hatte es 3:3 Unentschieden gestanden. Mit zwei Siegen in den Doppeln holten sich die Rot-Weißen den ersehnten Meistertitel und den damit verbun-denen Aufstieg in die Gruppenliga.

Auch die zweite Mannschaft stand kurz vor dem zweiten Aufstieg in Folge. Das Heimspiel gegen den TC Hähnlein musste gewonnen werden, endete nach einer 3:1 Führung nach den Einzeln aber noch 3:3 Unentschieden.

 

"Herzlichen Glückwunsch" 

 Die Herren 40 nach ihrem 5:4 Auswärtssieg in Bensheim 

3. DS-Automobile LK-Turnier

Vom 25. bis 28.08. findet auf unserer Anlage das 3. DS- Automobile LK-Turnier statt.

Es werden drei Konkurrenzen angeboten: Herren, Herren 40 und Herren 50. Die Anmeldung erfolgt online auf der HTV-Homepage.

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung

 


Ortspokalturnier vom 28.07. bis 06.08.

am 6.8. ab 19 Uhr Sommerfest mit Cocktailbar 

Einladung Ortspokal 2016

Download

 

Ausschreibung Ortspokal
Download

 

Meldebogen
Download


 

Ergebnisse vom 5. Spieltag

Herren beenden Saison mit Auswärtssieg als Tabellenzweiter. Herren 40 mit beiden Teams auf Titelkurs.

 

H65 (4er) - BLA

MSG TC Hofheim/ TC Bürstadt

TG Crumstadt

5:1

gem.U10 - KLA

TC Heppenheim

TC Hofheim-Ried

6:0

H14 - KLB (Jgd.)

TC Bürstadt

TC Hofheim-Ried

5:1

H18 - KLA (Jgd.)

TC Zwingenberg

MSG TC Hofheim/TG Bobstadt

6:0

H50 (6er) - GL

TC Hofheim-Ried

TC Klein-Krotzenburg

1:8

D30 (4er) - BOL

TC Hofheim-Ried

TC Erzhausen

2:4

H (6er) - BOL

TUS Griesheim II

TC Hofheim-Ried

4:5

H40 (6er) - BOL

TC Hofheim-Ried

TC Reichelsheim

9:0

H40 (4er) - BLA

RW Groß-Gerau II

TC Hofheim-Ried II

0:6


  

LK-Race Top 5 - TC Hofheim-Ried

Rang

Name

LK-Punkte

 

1.

Hofmann Stefan (LK 7) 

965

2.

Deters Dirk (LK 21) 

730

3.

Dejung Tim (LK 17) 

510

4.

Geyer Horst (LK 18) 

390

5.

Kessler Marc (LK 14)

335

 


TERMINE 2016

 14.07. bis 16.07. „Hopman Cup“ Einzel / Mixed

28.07. bis 06.08. "Ortspokalturnier"

30.07. "Drink & Hit Turnier"

06.08. Endspiele Jugend Clubmeisterschaften,

ab 19 Uhr Sommerfest mit Siegerehrung

3. DS-Automobile LK-Turnier (Termin noch offen)

01.09. bis 03.09. "Davis Cup" Einzel / Doppel


Gemischte Ergebnisse am 4. Spieltag

Die TCH-Herren konnten ihren Platz an der Tabellenspitze verteidigen, den sie sich aktuell mit der MSG Groß-Gerau/Wallerstädten teilen. Herren 40 weiter auf Erfolgskurs. Zwei bittere Niederlagen für die Herren 50 in der Gruppenliga.

 Die Tennis-Herren, hier im Bild mit Helga Dörr, die dem Team ein neues Outfit spendiert hat

Bericht Südhessen Morgen


TC Hofheim freut sich über erfolgreiches Wochenende

Bericht Südhessen Morgen


 Stefan Hofmann Hessenmeister Herren 30

 

Stefan Hofmann die Nummer Eins in der Hofheimer Herrenmannschaft ist neuer Hessenmeister der Herren 30.

Als Nr. 8 der Setzliste startend war das erste Match des Turniers eine klare Angelegenheit. Mit 6:1 6:2 wurde Tim Engesser aus Büttelborn deutlich besiegt.

Spannender verliefen alle folgenden Partien, die erst im Champions Tie-Break entschieden wurden. Im Viertelfinale konnte sich Stefan gegen den topgesetzten Regionalligaspieler Sebastian Pitz aus Wiesbaden nach drei abgewehrten Matchbällen mit 6:4 0:6 12:10 behaupten. Im Halbfinale zeigte Stefan eine kurze Schwächephase, setzte sich am Ende aber mit 3:6 6:1 10:5 gegen Patrick Kraft vom THC Hanau durch.

Das Finale traf Stefan erneut auf einen Spieler aus dem Regionalligateam von Wiesbaden. Nach einem starkem ersten Satz schlug der Favorit Daniel Klein zurück. Am Ende behielt der Hofheimer aber die Nerven und verwandelte den zweiten Matchball zum 6:1 1:6 11:9.

Die Sensation war perfekt!

 


  

Saisoneröffnung 2016 mit toller Resonanz

TCH-Schriftführer Hans Peter Fiedler konnte bei seiner Begrüßungsrede zur Platzeinweihung und damit verbundenen Saisoneröffnung über 70 Tennisfreunde begrüßen.

 

 

(weitere Fotos auf der Seite "Bilder")

 

Bericht Südhessen Morgen: http://www.morgenweb.de

Bericht Lampertheimer Zeitung: http://www.lampertheimer-zeitung.de

 


 

Marek Büttel der neue TCH-Jugendleiter

 

Die Vorstellung und die geplanten Aktionen 2016 finden Sie auf der Seite: "Jugendförderung".

 

 

 


Info: Die namentlichen Meldungen sind auf HTV nu Liga online !


Mitgliederversammlung Tennisclub 1983 Hofheim / Vereinszeitschrift wird neu illustriert

 von Petra Gahabka (LZ 08.03.2016)

Viel Positives hatte die Führungsspitze des Hofheimer Tennisclubs (TCH) bei der einstündigen Mitgliederversammlung im Weingut Garst am Freitagabend zu berichten. Bei den Teilneuwahlen des Vorstandes konnten die Ämter bis auf den Posten des Geschäftsführers besetzt werden.

Die Sanierung der fünf Tennisplätze ist fast abgeschlossen. „Wir gehen davon aus – wenn das Wetter mitspielt – dass wir Mitte April den Spielbetrieb aufnehmen können“, teilte der Erste Vorsitzende Peter Bischer in seinem Bericht mit. Die Saisoneröffnung mit Platzeinweihung ist für den 24. April vorgesehen. 2016 startet der Verein mit sechs Erwachsenen- und drei Jugendmannschaften. Um den jungen Sportlern die Möglichkeit zu geben, in einer Mannschaft zu spielen, wurde erstmals eine Spielgemeinschaft mit dem TC Bobstadt gegründet – eine Win-win-Situation, wie Bischer anmerkte. Die Herren 40 stiegen in die Bezirksoberliga auf, die Herren 40 II in die Bezirksliga. Vor einem schweren Jahr in der Gruppenliga stehen die Herren 50, deren Zahl auf sechs Spieler reduziert ist, da zwei wichtige Akteure das Team in dieser Saison nicht unterstützen können.

Nach 32 Jahren wurde die Schließanlange im Tennisclub ausgetauscht. Hier galt der Dank dem Mitglied Dirk Deters, der die neuen Zylinder samt Schlüssel gestiftet hat. Für das Vereinsheim konnte Margozata Kus gewonnen werden, teilte der Vereinschef mit. Abschließend galt sein Dank allen Vorstandsmitgliedern „für die gute, vertrauensvolle und loyale Zusammenarbeit im Jahr 2015“. Geschäftsführer Rüdiger Hess, Jugendwart Stefan Hofmann und Vergnügungswart Oliver Fischer, die nicht mehr zur Wahl standen, erhielten ein Weinpräsent.

Neben den Einnahmen und Ausgaben, speziell für die Platzsanierung, zeigte Rechner Eric Nold die Mitgliederentwicklung beim TC auf. Bei mehreren Austritten und neun Eintritten (fast alles Jugendliche) ist die Zahl von 160 auf 163 gestiegen. Das Durchschnittsalter über alle Mitglieder hinweg habe sich auf unter 36 Jahre stabilisiert. Gerhard Gugumus, Zweiter Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit, freute sich über 10 000 Klicks auf der TC-Homepage, auch die Facebook-Seite werde rege genutzt. Die Vereinszeitung ist auch in ihrem achten Jahr gut belegt und erscheint dieses Mal in Farbe.

Nachwuchsarbeit wichtig

Dass der Verein viel Wert auf die Nachwuchsarbeit legt, wurde am Bericht von Stefan Hofmann, Leiter Jugend, deutlich. Die Aktivitäten reichten vom Jugendcamp im April über Team-Tennis und Clubmeisterschaften im Sommer bis hin zur Weihnachtsfeier. Erstmal seit langem waren wieder zwei Kinder zur Sichtung für Kadertraining eingeladen. Im Rahmen der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ hatte man alle Schulklassen und Kindergärten aus Hofheim eingeladen. Zum Schnuppertraining kamen 15 Kinder, laut Hofmann sind vier davon ins Tennis eingestiegen. Viel los war auch bei den Ferienspielen, wo 60 Kinder die Schläger schwangen. Dem Tenniscamp in Polen folgte eines in Hofheim mit anschließendem Zelten. Beide Camps wird es auch heuer wieder geben. 38 Kinder sind zurzeit im Jugendtraining in Biblis, Lampertheim und Bürstadt, plus zirka sieben, die nur halbjährlich trainieren. Das Traineramt übernimmt Kati Benesova, als Cotrainer fungieren Stefan Hofmann, Lena Volkert und Mark Kessler. Das Vorbereitungscamp für die Team-Tennis-Runde findet Ende April, Anfang Mai statt.

Der Bericht von Timo Stasiak, Zweiter Vorsitzenden Sport und Planung, wird nachgereicht. Geschäftsführer Rüdiger Hess und Vergnügungswart Oliver Fischer, die nicht mehr kandidierten, bedankten sich für das langjährige entgegengebrachte Vertrauen und sicherten dem Verein weiterhin ihre Unterstützung zu. Letzter regte an, das Konzept Ortspokal, „das ein bisschen am Wackeln ist“ zu überdenken. Das Silvesterhallenturnier in Lampertheim mit fast 20 Spielern und Abschluss im Vereinslokal kam gut an, ebenso Drink and Hit, an dem zahlreiche Vereine aus der Umgebung teilnahmen. Der Technische Leiter Jürgen Gugumus bedankte sich bei dem neuen Platzwart Lüttecke, „der während der Saison unsere Plätze in einen hervorragende Zustand gebracht hat“. Damit das auch bei den neuen Courts so ist, werden Gugumus und Lüttecke Platzwart-Seminare besuchen. Da ein stetiger Rückgang der zu leistenden Arbeitsstunden feststellbar ist, sollte überlegt werden, ob das angewandte Modell noch zeitgemäß ist, so der Technische Leiter.

Kassenprüferin Hannelore Gugumus, die mit Uschi Seibert die Kasse geprüft hatte, bestätigte Eric Nold eine ordnungsgemäße Buchführung, die Entlastung des Vorstandes erfolgte daraufhin einstimmig. Unter Wahlleiter Helmut Matzner wurde Pressewart Gerhard Gugumus in seiner Funktion bestätigt, neu im Vorstand sind Jugendleiter Marek Büttel und Christian Hahl, Leiter Kultur und Veranstaltungen.

Für den Geschäftsführerposten konnte kein Kandidat gefunden werden, der Gesamtvorstand übernimmt dieses Amt übergangsweise. Als Kassenprüfer fungieren Uschi Seibert und Heiko Schade. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.


 

Mitgliederversammlung am 4.März

Zwei "Neue" im TCH-Vorstand, Geschäftsführer bleibt vakant

Der neue Vorstand des TCH nach den Wahlen bei der Mitgliederversammlung

am Freitagabend im Weingut Garst (es fehlt Timo Stasiak).

 

Christian Hahl ist der neue Vergnügungswart. Marek Büttel folgt Stefan Hofmann als Jugendleiter. Gerhard Gugumus wurde wieder zum 2. Vorsitzenden gewählt. Ein Geschäftsführer konnte nicht gefunden werden.

 

  

Stefan Hofmann, Oliver Fischer und Rüdiger Hess scheiden aus dem Vorstand aus. Peter Bischer

 bedankte  sich bei seinen Vorstandskollegen für die getane Arbeit und übergab ein Präsent.


 Team-Tennis-Mannschaften 2016

 

Topspin U10 Cup - (4er) Gemischt - KA Gr. 136

Junioren U 14 (4er) - Kreisliga B Gr. 121

Junioren U 18 (4er) - Kreisliga A Gr. 132

Damen 30 - Bezirksoberliga (4er) Gr. 013

Herren - Bezirksoberliga (6er) Gr. 029  

Herren 40 - Bezirksoberliga (6er) Gr. 049

Herren 40 - Bezirksliga A (4er) Gr. 055

Herren 50 Gruppenliga (6er) Gr.95

Herren 65 - Bezirksliga A (4er) Gr. 079

 

Die Gruppeneiteilungen auf Bezirksebene sind auf der HTV-Homepage online. Die Damen 30 spielen weiter in der Bezirksoberliga. Die Herren 40 II sind als Gruppenzweiter doch noch in die Bezirksliga aufgestiegen. Dazu herzlichen Glückwunsch. Die Team-Tennis-Runde beginnt am 21.05.2016.

 


 

Silvester-Turnier am 27.12. in der Lampertheimer Tennishalle

Wie in den letzten Jahren, trafen sich einige Mitglieder zum Jahresausklang zu einem lockeren Mixed-Doppelturnier in der Lampertheimer-Tennishalle. Die Spielerinnen und Spieler hatten sichtlichen Spaß an der Veranstaltung. Über vier Stunden jagten die Tennisfans den gelben Kugeln hinterher. Insgesamt wurden acht Runden heraus gespielt. Im Finale siegten Tomasz und Christina Borowski knapp über Heiko Schade der mit Gaja Borwoski spielte. Anschließen trafen sich die Teilnehmer zum Abendessen in lockerer Runde im Fußballer Vereinsheim, dabei wurde natürlich über die spektakulären Ballwechsel diskutiert. Das war die letzte offizielle Veranstaltung im Jahr 2015.

Weitere Fotos im Album unter Bilder


 Die Arbeiten der Fa. Nohe zur Platzsanierung sind nahezu abgeschlossen

      

 

 

der Vorstand bei der Besichtigung am 7. November

 

dieses Bild wird sich den Mitgliedern und Spielern in der nächsten Saison zeigen

 

 

 

   

Platz 2 wird eingeebnet

 

Platz 1 das alte Material ist abgetragen

   

Rotes Ziegelmehl statt Canada Tenn

Tennisclub Hofheim saniert seine fünf Plätze über die Wintermonate

Von Oliver Lohmann; LZ

HOFHEIM/RIED. Der Tennisclub Hofheim wurde 1983 gegründet, fast genauso alt sind die Plätze. Noch in diesem Jahr beginnt nun die überfällige Sanierung der fünf „Courts“, damit im April 2016 die Saison auf neuen Plätzen beginnen kann.„Die ersten drei Plätze wurden 1984 gebaut, die beiden anderen1985. Es handelt sich um Canada-Tenn-Plätze, deren Sanierung teuer ist“, sagt Peter Bischer, Erster Vorsitzender des Tennisclubs Hofheim, auf Anfrage.„Für das Geld, mit dem wir einen Canada-Tenn-Platz sanieren,können wir drei Ascheplätze bauen. Die Vereinsmitglieder entschieden sich daher bei der Versammlung im März 2015 für den Belagswechsel von Canada Tenn auf rotes Ziegelmehl zur Saison 2016. Da die Sanierung rund 50 000Euro kostet, hat sich der Verein um Zuschüsse beworben. Denn schließlich muss nicht nur der Belag erneuert werden, sondern auch die Drainage. Der größte Brocken kommt dabei vom Land Hessen: 18 000 Euro beträgt die Zuwendung, die der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth am Donnerstag öffentlich bekanntgab. Als die Hofheimer Tennisfreunde von diesem Zuschuss erfuhren, waren sie natürlich froh.

6 000 Euro erhält der TC als städtischen Zuschuss, weitere 6 000 als städtisches Darlehen, und der Kreis Bergstraße spendiert 3 000 Euro für die Platzsanierung Den Rest muss der Verein selbst aufbringen. Glücklicherweise verfügt der TCH über Rücklagen, und die Mitglieder packen, so weit es ihnen möglich

ist, bei der Sanierung mit an, was wiederum Geld sparen hilft. „Der Auftrag an die Firma ist schon vergeben“, meint Bischer und sieht hoffnungsvoll der neuen Saison entgegen. Da vor wenigen Jahren auch Umkleide und Toiletten erneuert wurden, stehen in den nächsten zehn Jahren voraussichtlich keine größeren Erneuerungsmaßnahmen auf dem Plan. Die Verantwortlichen können sich wieder anderen Dingen widmen, wie beispielsweise dem Tennisspiel Und da der TC Hofheim einer von zwei Tennisvereinen im Kreis Bergstraße ist, der zuletzt Zuwächse verzeichnete, steht einer weiter positiven Entwicklung nichts im Weg. Aktuell hat der Verein rund 170 Mitglieder.


TENNISCLUB: Land unterstützt Platzsanierung mit 18 000 Euro

 

Künftig roter Aschebelag

 

HOFHEIM. Dem Tennisclub Hofheim wird vom Land Hessen eine Förderung in Höhe von 18 000 Euro für die Sanierung von fünf Plätzen zur Verfügung gestellt. Der Hessische Innen- und Sportminister Peter Beuth bewilligte dem Verein diese Summe.

Die Hofheimer sind dabei, nach mehr als 30 Jahren die Oberfläche ihrer Tennisplätze komplett auszutauschen und durch rote Asche zu ersetzen. In den vergangenen Jahren mussten die Plätze immer wieder aufwendig saniert werden, das soll durch den neuen Belag in Zukunft moderater laufen. Die Gesamtinvestition beträgt rund 60 000 Euro, wie TCH-Kassenwart Eric Nold auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt. Neben beantragten Fördermitteln bei der Stadt, Kreis und Land setzt der Verein auch Eigenmittel ein, wofür er einen Kredit aufgenommen hat.

 

"Geld gut angelegt"

 

Das Geld sieht Nold gut angelegt, schließlich verzeichne der Verein seit einigen Jahren einen guten Mitgliederzuwachs. Speziell die Jugendarbeit habe man enorm ausgebaut. "Da müssen auch die Rahmenbedingungen geschaffen werden" so Nold, der von einer sehr großen Investition für seinen rund 170 Mitglieder zählenden Verein spricht. fh

© Südhessen Morgen, Samstag, 24.10.2015

  


 Saisonabschlussfeier 2015

Finalspiele Herren und Herren 40/50 vertagt. Jugendausflug aufgrund der starken Regenfälle abgesagt

 

 

   

 

 

Sportwart Timo Stasiak und Jugendleiter Stefan Hofmann

 bei der Siegerehrung während der Saisonabschlussfeier

 

Die Sieger der Jugend Clubmeisterschaften 2015

weitere Fotos von der Saisonabschlussfeier im  Fotoalbum


 

Clubmeisterschaften Herren

1. Stefan Hofmann

2. Dennis Hess

 

Clubmeisterschaften Mixed Doppel

Endstand:

1. E. Hess/ C. Hahl, 4 Pkt.

2. Roscher / H. Rhein, 2 Pkt.

3. S. Vranjkovic / R. Niederhöfer, 2 Pkt.

4. H. Schade / H. Gugumus, 2Pkt.

  

Clubmeisterschaften Herren Doppel

Endstand:

1. Hahl/ Schade 6 Pkt.

2. Hess/ Hess 4 Pkt.

3. Rhein/ G.Gugumus 2 Pkt.

 4. Hechler / Niederhöfer 0 Pkt.


 

FERIENSPIELE Die Reise führte nach Südamerika und zum TC Hofheim

Auf ihrer Reise um die Welt machten über 35 Kinder der Ferienspiele Halt in Südamerika. Die Temperaturen ließen schon einmal daran erinnern. Um dem Motto gerecht zu werden, konnten die Weltreisenden schräge, tropische Vögel basteln – mit Pfeifenreinigern als Beine. Doch nicht nur in Südamerika waren die Ferienspiele zu Gast, sondern auch beim Tennisclub Hofheim.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Jugendtrainer Stefan Hofmann ging das Training auf den grünen Plätzen des Vereins los. Um die vier vorbereiteten Stationen besser zu absolvieren, wurden die Kinder nach ihrem Alter in fünf Gruppen aufgeteilt.

An Station Eins wartete bereits der Erste Vorsitzende Peter Bischer auf eine Gruppe, um den Ball über das Netz zu schlagen. In zwei Gruppen galt es den gelben Ball über das Netz durch zwei Tore zu bekommen. Auf dem Platz daneben hielten sich die Kinder den Griff des Schlägers an die Nase, der „Nasengriff“. Nachdem jeder Spieler den richtigen Griff heraus hatte, flogen auch schon die Bälle über das Netz. Auf einer Seite zwei Kinder, auf der anderen Seite Trainer Hofmann, dazwischen ein kleines Netz. „Das erste Ziel beim Tennis ist das Miteinander“, erklärte der Jugendtrainer den Kindern. Im Anschluss daran spielten die Nachwuchsspieler schon gegeneinander. „Mal schauen, wie oft ihr es schafft, den Ball über das Netz zu spielen“, bot Hofmann einen Anreiz.

Ein paar Meter weiter stand Jürgen Hechler mit einer Gruppe auf dem Platz. Hier wurde mit einem fußballgroßen Tennisball gespielt. Dieser musste, wie sollte es anders sein, in ein kleines Tor. Allerdings durfte hier der Fuß benutzt werden und nicht der Schläger. Bei Jürgen Gugumus wurden Wechselspiele angeboten. So etwa eine Art Staffellauf, bei dem ein Tennisball auf dem Tennisschläger um ein Hütchen balanciert werden musste, um ihn dann dem Nächsten in der Reihe zu geben.

„Wir wollen den Kindern zeigen, wieviel Spaß Tennis machen kann. Vielleicht gefällt es jemandem so gut, dass er weiter machen will.“ Daher bekam auch jeder Teilnehmer eine Einladung für ein Schnuppertraining.

Das Vereinslokal versorgte die Spieler mit kühlen Getränken. Ebenfalls für Abkühlung sorgten die Rasensprenger zum Abschluss.

Textquelle: LZ; Bild: AfP Asel

  


 2. TC Hofheim DS Automobile Cup

   

   

Geschäftführer Rüdiger Hess bedankt sich bei den Teilnehmern für die spannenden Spiele

 

Sponsorin Helga Dörr Inhaberin des Hofheimer KIA-Autohauses bei der Siegerehrung der Herrenkonkurrenz

 

TCH-Vorsitzender Peter Bischer mit den Turniersiegern der Herren 40 und Herren 50

 (weitere Fotos im Album)

 

Bei herrlichem Wetter sahen die Zuschauer am Sonntag spannende Finalspiele. Jürgen Hechler und  Tim Dejung vom TC Hofheim gingen in ihren Klassen als strahlende Sieger hervor.  Klaus Christmann vom TUS Weinsheim hatte die Konkurrenz der Herren 40 gewonnen. Die Sponsorin Helga Dörr vom Hofheimer KIA-Autohaus übergab bei der Siegerehrung die Preisgelder.

  

TC Hofheim Gastgeber des DS-Automobile-Cup / Auch Spieler aus der Umgebung am Start

 

Turnier bietet packende Duelle

 

Der Sieger bei den Herren 50, der Hofheimer Hans-Jürgen Hechler

 

Hofheim. Über vier Tage erstreckte sich der vom Tennisclub ausgerichtete DS-Automobile-Cup. Drei Altersklassen wurden für das Leistungsturnier angeboten. Neben dem Hauptfeld im Herrenbereich ermittelten die Teilnehmer noch die Sieger bei den Herren 40 und Herren 50. Die Turnierleitung teilten sich Timo Stasiak, TCH-Chef Peter Bischer und Oliver Fischer auf. Vom gezeigten Niveau waren die drei Verantwortlichen angetan, es gab teilweise packende, emotionale und hochklassige Partien zu sehen.

Der Zuspruch mit insgesamt 19 Startern hätte etwas besser sein können. Neben Mitwirkenden des gastgebenden TCH mischten sich auch Sportler aus Biblis, Lampertheim, Eberstadt, Worms-Weinsheim oder Ludwigshafen-Ruchheim unter die Teilnehmer, um Geld- oder Sachpreise zu ergattern. Gespielt wurde in allen drei Turnieren über zwei Gewinnsätze, ein nötiger dritter Satz wurde im Champions-Tiebreak entschieden.

Der Turniersieg bei den Herren 50 blieb in Hofheim. Hans-Jürgen Hechler bezwang im Finale den Weinsheimer Wilfried Kissel mit 7:6/1:6/10:8. Der Jubel von Hechler war groß, schließlich musste er zuvor im Halbfinale ebenfalls über drei Sätze gehen, um Christian Wyrobisch (TC Ruchheim) in einer auf Messers Schneide stehenden Partie mit 2:6/7:5/11:9 aus dem Turnier zu werfen. Kissel hatte im zweiten Halbfinale gegen Geilenkeuser vom TC Darmstadt-Eberstadt (6:0/6:0) leichtes Spiel gehabt. Im reinen Weinsheimer Finale der Herren 40 behielt Klaus Christmann mit 6:1/3:6/10:8 die Oberhand über Goran Lucic. Den Höhepunkt bildete das Finale der Herren. Mit Tim Dejung und Dennis Hess standen sich zwei Lokalmatadoren vom TC Hofheim gegenüber. Dejung hatte im Halbfinale seinen Klubkameraden Thomas Herrmann (5:7/6:1/10:7) bezwungen, während Hess den Bibliser Jürgen Schmitt mit 6:0/6:0 demontierte. Obwohl auch das Finale wieder über drei Sätze ging, bewies Dejung Stehvermögen und siegte im Champions-Tiebreak mit 10:8.

 

fh


 

Die Sieger des zweiwöchigen Ortspokalturniers 2015

   

Enspiel Damen:

Fa. Fortunati und Fa. Halter

mit Yamira und Talisa Halter,

die sich deutlich in zwei Sätzen

den Turniersieg holten

 

Die Mannschaft "Knieweh" sicherte sich überraschend

den Turniersieg bei den Herren, mit einem knappen

Zweisatzsieg über die "Kesselhuber"

 


 

Herren 40 nach Sieg beim TC Lampertheim Meister

Nach einem packenden 5:4 Auswärtssieg beim TC Lampertheim, haben sich die Herren 40 die Meisterschaft in der Bezirksliga gesichert.


Herren 50 bleiben in der Gruppenliga

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem deutlichen Auswärtssieg beendeten die Herren 50 als am hochklassigsten spielendes Team des TC Hofheim die Saison in der Gruppenliga. Beim Schlusslicht TC Martinsee Heusenstamm siegten die Routiniers mit 7:2 und verbesserten sich mit 4:10 Punkten auf Platz sechs der Abschlusstabelle.

Früher als erwartet war die Partie entschieden. Fünf der sechs Einzel gingen durch Horst Rhein (6:2/6:1), Michael Schmitt (6:0/6:0), Gerhard Gugumus (6:3/6:2), Peter Bischer (6:1/6:1) und Hans-Jürgen Hechler (6:2/2:0 Aufgabe Gegner) an die Gäste. An Nummer sechs eingesetzt, verpasste Gerd Biebesheimer (4:6/4:6) einen weiteren Punkt. Das Doppel Rhein/Schmitt (4:6/4:6) unterlag ebenfalls knapp in zwei umkämpften Sätzen. Keine Probleme hatten dagegen Hans-Peter Fiedler/Hechler (6:1/6:1) und Gugumus/Biebesheimer (kampflos), die zwei weitere Punkte holten.

Über den letzten Tabellenplatz der Bezirksoberliga kamen die Damen 30 nicht hinaus. 2:12 Punkte stehen für die Mannschaft zu Buche, die am letzten Spieltag mit 2:4 in Schaafheim unterlag. Jeweils in zwei Sätzen hatten Sandra Vranjkovic (1:6/1:6), Elke Hess (0:6/2:6) und Sandra Dejung (3:6/0:6) das Nachsehen. Auch im Doppel blieben Hess/Gugumus (1:6/2:6) ohne Chance. Die beiden Zähler für die Gäste gingen auf das Konto von Hannelore Gugumus (6:4/6:3) und Vranjkovic/Dejung (6:3/6:2).

Beim Bezirksliga A-Schlusslicht TC Pfungstadt kam die zweite Herrenmannschaft zum erwarteten 5:1-Auswärtssieg, wobei die 10:4 Punkte Platz drei in der Tabelle bedeuteten. Die 3:1-Führung nach den Einzeln spielten Steffen Steiner (6:3/2:6/6:3), Christian Gugumus (6:1/6:0) und Tim Dejung (6:0/6:2) heraus. Maurice Stumpf unterlag 4:6/1:6 im Einzel. In den abschließenden Doppeln setzten Gugumus/Dejung durch ein klares 6:0/6:3 ein Zeichen, Steiner/Marcel Stumpf (6:3/5:7/11:9) mussten über drei Sätze gehen.

Auch die Junioren U12 belegten den letzten Platz in ihrer Liga. Alle sieben Begegnungen gingen verloren, so auch das letzte Heimspiel mit 0:6 gegen den TC Heppenheim. Für die Youngster ging es in erster Linie darum, wertvolle Spielerfahrung zu sammeln.

In den Einzeln traten Paul Büttel (1:6/4:6), Simon Lösch (0:6/1:6), Jan Lensinger (1:6/1:6) und Julian Dicker (0:6/0:6) für den TCH an. Die Doppel besetzten Büttel/Lösch (3:6/6:2/5:10), boten dabei eine vielversprechende Leistung und Lensinger/Dicker (1:6/0:6). fh


 

 

Tag der offenen Tür

Geschäftsführer Rüdiger Hess begrüßte die zahlreichen Gäste beim Tag der offen Tür am 4.6. Darunter waren auch die Asylbewerber die in Hofheim leben.

Hess sagte: "Bei uns ist jeder willkommen, egal welche Hautfarbe oder Religion er hat." Der TCH hatte zum Schnuppertennis und Grilltest eingeladen.

 

 

Weitere Bilder im Fotoalbum

Hofheim. Bei der Aktion "Deutschland spielt Tennis" des Hofheimer Tennisclubs wurde ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Den Beginn machten die Grundschüler. Auf zwei Plätzen konnten die Schüler der ersten und zweiten Klasse bei TCH-Coach Stefan Hofmann und seinem Trainerstab üben.

Zeichen setzen

Ein Novum sicherlich auch die Einladung des Clubs an die Asylsuchenden im Stadtteil, bevor wieder der Nachwuchs an der Reihe war. "Wir wollen damit ein Zeichen setzen: Jeder ist willkommen", verdeutlichte TCH-Vorstandsmitglied Rüdiger Hess. Trotz der Sprachbarriere fühlten sich die geladenen Gäste sichtlich wohl und wurden vorbildlich bewirtet. Geladen waren auch die dritten und vierten Klassen der Nibelungenschule und die Sprösslinge aus den Kindertagesstätten, die der Einladung weitaus zahlreicher gefolgt waren als die jüngsten Nibelungenschüler.

Der TCH wirbt offensiv um neue Mitglieder, zumal Kinder bis zu zehn Jahren beitragsfrei sind. Zwei Jugendmannschaften vertreten den Verein derzeit in der Medenrunde, den Verantwortlichen schwebt weiterer Zuwachs vor. Die Kindergarten- und Schultennisaktionen sollen Früchte tragen, zumal der Club mit seiner herrlichen Anlage, einer tollen Bewirtung und einem kompetenten Trainerteam echte Trümpfe in den Händen hat. fh

© Südhessen Morgen, Samstag, 06.06.2015

 

 

 

Stefan Hofmann stellt die Urkunden für die Schnupper-Kinder aus,

die nachmittags an der Tennis-Olympiade teilgenommen hatten.

 

 

 

  

 


Tripleaufsteiger mit toller Heimbilanz

Die Tripleaufsteiger 2014 des TC Hofheim haben am vergangenen Wochenende Siege in der Team-Tennis-Runde gefeiert. Die Herren I setzten sich in der Bezirksoberliga gegen BW Walldorf mit 6:3 durch, während die Herren II in der Bezirksliga 5:1 gegen RW Groß-Gerau siegten. Als Dritter (Herren I) und Zweiter (Herren II) liegen die Herrenteams klar auf Kurs Klassenerhalt. Den ersten Saisonsieg in der Gruppenliga sicherten sich die Herren 50 durch ein 5:4 gegen Rechtenbach. Zudem waren die Herren 40 II (5:1 beim TC Rimbach) und die Herren 65 (5:1 gegen BW Walldorf) erfolgreich. Derweil unterlagen die Herren 40 I, die Damen 30 sowie die beiden TC-Jugendmannschaften. 

  

Alexander Rank und Marc Kessler holten den entscheidenden Punkt  im Doppel gegen Groß-Gerau


Tennisclub wirbt für seinen Sport

 

Für den Tag der offenen Tür am Donnerstag, 4. Juni, haben sich die Verantwortlichen des Tennisclubs einiges einfallen lassen, um den Gästen ein attraktives Programm zu bieten. Im Rahmen der bundesweiten Kampagne "Deutschland spielt Tennis" will der Klub möglichst viele Interessenten für seine Sportart mobilisieren. Bereits im Vorfeld wurden hierfür die Grundlagen gelegt und Kontakte mit der hiesigen Nibelungenschule und den beiden Kindergärten geknüpft.

 

So wird den Schülern der ersten und zweiten Klasse um 10 und 11 Uhr auf zwei Plätzen Gelegenheit geboten, mit TCH-Trainer Stefan Hofmann und seinem Team Übungen zu absolvieren. In einem Einlagespiel stehen sich um 11.30 Uhr auf dem Hauptplatz die beiden ehemaligen Doppel-Ranglistenspieler Wenzel und Linhart gegenüber. Ein Novum dürfte die Einladung um 13 Uhr an die hiesigen Asylbewerber sein. "Wir wollen zeigen, dass sie bei uns willkommen sind", verdeutlicht TCH-Klubchef Peter Bischer die Intention. Entsprechende Kontakte hat Rüdiger Hess geknüpft.

Nach den Schulanfängern am Vormittag geht es um 14 Uhr mit Kindergartentennis weiter, um 15 Uhr folgen die Schüler der dritten Klasse, um 16 Uhr die Viertklässler. Davon erhofft sich der Verein einen weiteren Zulauf, schließlich sind Kinder bis zu zehn Jahren beim TCH beitragsfrei.

 

 "Geht wieder aufwärts"

Derzeit gehen mehr als 50 Kinder und Jugendliche beim Tennisclub dem Sport nach, so dass mittlerweile wieder zwei Mannschaften am Team-Tennis-Betrieb teilnehmen. "Es geht wieder aufwärts", bestätigt Vorstandsmitglied Gerhard Gugumus Erfolge der Kindergarten- und Schultennisaktionen. Beim Tag der offenen Tür will der Verein jedenfalls sein breites Spektrum zeigen, auch den Trainerstab um Stefan Hofmann sowie das Sommer- und Wintertrainingsangebot offerieren. Außerdem stellt er das neue Angebot an Freizeittennis vor, für das der Klub sogar den Trainer abstellt. Es findet montags von 18 bis 19.30 Uhr statt. Eric Nold gestaltet einen Informationsstand, die Vereinswirtin kümmert sich um Essen und Trinken.

fh © Südhessen Morgen, Freitag, 29.05.2015


 

 

2. Saisonerfolg für TCH-Herren

Die erste Herrenmannschaft des TC Hofheim hat am vergangenen Sonntag ihren zweiten Saisonsieg in der Bezirksoberliga eingefahren. Im Hofheimer Sportpark setzte sich das Sextett dank einer Galavorstellung in den Doppelbegegnungen 6:3 gegen RW Groß-Gerau durch.

Nach den Einzeln stand es zunächst 3:3. Für den TCH punkteten Alexander Rank, Thomas Herrmann und Marc Kessler. Stefan Hofmann, Dennis Hess und Jochen Grüll verloren ihre Partien in drei Sätzen. Wie in der Vorwoche (5:4 beim TC Nieder-Roden) mussten die Rot-Weißen also mindestens zwei Doppel gewinnen, um den Platz als Sieger zu verlassen. Gesagt, getan. Die Duos Hofmann/Hess, Rank/Kessler und Herrmann/Grüll gaben keinen Satz ab und sicherten den Hofheimern zwei Zähler. Mit 4:2 Punkten belegen die Herren vorübergehend Rang drei in der Bezirksoberliga.

 


Erfolgreiches Wochenende für TCH-Teams

Sechs Hofheimer Team-Tennis-Mannschaften waren am Wochenende im Einsatz. Mit fünf Siegen können die „Rot-Weißen“ eine hervorragende Bilanz vorweisen. Lediglich die Herren 50 gingen in ihrer ersten Gruppenligapartie mit 4:5 geschlagen vom Platz. Viermal musste in den Einzeln der Sieger im Matchtiebreak gefunden werden.

Das Herrenteam konnte mit einem 5:4 Auswärtssieg beim TC Nieder-Roden den ersten Saisonsieg einfahren. Das zweite Herrenteam gewann zum Saisonauftakt gegen den TC Beerfelden mit 4:2. Die Damen 30 holten beim TC Gersprenztal nach einer starken kämpferischen Leistung einen 4:2 Auswärtssieg, der eine gute Grundlage für den weiteren Saisonverlauf ist. Die Herren 40 konnten auch beim RW Groß Gerau überzeugen. Der klare 8:1 Auswärtserfolg beschert den Hofheimern die Tabellenführung in der noch jungen Saison.